leer leer
St. Veiter Ring 10
9020 Klagenfurt

T +43 (0) 463 / 50 45 77
F +43 (0) 463 / 50 46 01
E office@architektur-kaernten.at
leer
leer
leer leer
leer
Architektur Haus

Termine

Domenig Steinhaus

BILLIG BAUEN

Architektur in K

AUFBAUEND

Partner

Fotogalerie

Publikationen

Presse

Links

Newsletter

>>
leer leer

leer leer
Ausstellung

leerMarkus Guschelbauer
Living Studio EXTRA

leer01.05.2014 bis 31.05.2014

leerVeranstaltungsort: St. Veiter Ring 10 9020 Klagenfurt T +43 (0) 463 / 50 45 77 F +43 (0) 463 / 50 46 01 E office@architektur-kaernten.at google Maps

Die Stadtgalerie Klagenfurt zu Gast im Architektur Haus Kärnten:
Junge Kunst und Fotografie - eine Serie des Living Studios


Markus Guschelbauers Arbeiten thematisieren das vielschichtige Verhältnis von Natur und Kultur. In seinen installativen Landschaftsfotografien bearbeitet und verfremdeter Natur und setzt sich intensiv mit dem Landschaftsbegriff auseinander.



Eröffnung: 30. April 2014, 19.00 Uhr

Begrüßungsworte:
MMag. Manuela Tertschnig, Leitung Kulturabteilung

Zum Künstler:
Dr. Hannes Etzlstorfer, Kunsthistoriker

Eröffnungsworte:
Vzbgm. Albert Gunzer, Kulturreferent der Stadt Klagenfurt

Der Künstler ist anwesend!

AUSSTELLUNGSDAUER: 1. bis 31. Mai 2014



Ausgehend von einem formalen Interesse an Landschaften zerlegt Guschelbauer in seinen inszenierten Fotografien diese in seine Einzelteile und richtet den Blick auf das Wesentliche. Baumrinden, Baumstämme, Wurzeln werden in den Vordergrund gerückt und es drängt sich unweigerlich der Gedanke an das vielschichtige Verhältnis zwischen Natur und Kultur auf.
Die Beschaffenheit der dargestellten Objekte wird durch den Einsatz unterschiedlicher Materialien kontrastiert und in einen neuen Kontext gestellt. Gleichzeitig werden die in seinen Landschaftsfotografien
verwendeten Stoffe als eigenständige Objekte verhandelt. Guschelbauer untersucht die Materialität von Stoffen und holt einen
Begriff der Kunstgeschichte - den Faltenwurf - in die Gegenwart, um ihn intermedial durchzuspielen. Es wird verdeckt und verhüllt, wodurch aber letztendlich die Struktur und die Kontur des darunter Liegenden zum Vorschein kommt und auf eine erweiterte Sichtweise verweist.



leer leer leer
Deutsch | English

Markus Guschelbauer,
"plastic nature"

Downloads
Markus Guschelbauer_Einladung

Links
Stadtgalerie
www.markusguschelbauer.com

leer leer leer leer leer
leer leer leer leer
impressum
leer
leer